Die neue CD "Echte Öcher" ist für 15 € zu haben bei:


den beiden Pöngche (Kontakt)


Verkaufsstellen in Aachen:
 

PASTA Nudelmanufraktur, Jakobstr. 1, Aachen-Mitte
Goldener Schwan, Aachener Markt
Goldenes Einhorn, Aachener Markt

Am Knipp, Bergdriesch 3, Aachen-Mitte
Saalbau Kommer, Forst
Café Esser, Kapellenstr. 8, Burtscheid
De Bernardi Kunst- und Verlagshaus, Couvenstr. 7 a, Aachen
Comouth Buchbinderei und Druckerei, Komphausbadstr. 3 - 5, Aachen
"zeitlos" Herrenmode, Kornelimünsterweg 200 (Haus Jägersruh), Lintert

und

Buchhandlung "Das Buch in Eilendorf", Von-Coels-Str. 52, Eilendorf
Mayersche Buchhandlung, Aachen-Mitte

sowie
Elektro Niederau, Herbesthaler Str. 134, Eupen (Belgien)
Radio Sunshine (Studio), Rabotratherstrasse 117, Lontzen (Belgien)

 

_______________________________________

Interview bei Radio Sunshine vom 6. Januar 2017
De Pöngche und Ihre neue CD "Echte Öcher"
Pöngche-Interview bei Radio Sunshine.mp3
MP3-Audiodatei [50.2 MB]

_______________________________________

 

Charakter-Beschreibungen unserer Lieder

De schönnste Zitt
Sue es et doch för dr‘ Öcher: Wenn Weihnachten vorbei ist, beginnt die Narretei.

Und so ziehen De Pöngche auch regelmäßig mit Samba-Klängen und Öcher Platt

in die Säle unserer närrischen Kaiserstadt ein: 

„De schönnste Zitt, dat es doch klar! Dat es dr‘ Fastelovvend met Alaaf än Juja!“

 

Fastelovvend een os Stadt
Die Geschichte eines Öchers, der am liebsten nur über die Karnevalszeit nachdenkt und sich ausmalt, wie schön die Tage doch jedes Jahr aufs Neue sind:

“Met üch doe jeäht et aav, dreijmoel Oche Alaaf!“
 

Vür jrösse met Alaaf at hü
Was waren De Pöngche stolz, als der Festausschuss Aachener Karneval (AAK) bereits kurz nach der Gründung des Duos fragte, ob sie das AAK-Mottolied 2015 singen wollten. Und so hieß es passend zur Reit-EM:
„Aus Aachen unserer Kaiserstadt grüßt man gern auf Öcher platt;

vür jrösse met Alaaf at hü, Europas beijste Rütterslü!“

 

Een Oche jebore
Sönd vür doe net stolz drop? Met os Öcher Platt und all den köstlichen und schönen Dingen die unsere Stadt zu bieten hat?
Und dann die Aussage:„Vür sönd stolz echte Öcher ze sije“,

in der der CD-Titel „Echte Öcher“ begründet liegt.

 

Ronk Maat än Mönster
Weä jeäht da net jeär dörch si Heämetstädtche? Und wenn es dann noch so schön wie Aachen ist, bleibt einem ja gar nichts anderes übrig, als zu singen:

“Ronk Maat än Mönster, doe litt en Schatz dem heij jedder Öcher kennt.“


Et Öcher Hazz
Karneval ist eine wahre närrische Kur. Für jeden echten in Aachen geborenen Öcher

ist es einfach so:
“Joe doe lett jet ejjen Luet, dat maht et Öcher Hazz jesonk!“

 

Moddere Jöngsje
Der Öcher Klassiker. Er begleitet De Pöngche seit Anfang an.

Es ist meist das stimmungsvolle Ende ihrer Auftritte.
Besonders stolz ist das Duo im Übrigen darauf, dass die zweite Strophe

von Hedwig Chauvistré, der Mutter von Dirk Chauvistré,
in feinstem Öcher Platt für "De Pöngche" geschrieben hat:
„Än scheckt os et Schick­sel in fremde Landau,

of jöckt me een Urlaub än sätt Oche koet: ‚Tschau‘.“


unsere drei Medleys

Herzensanliegen. Es gibt so viele Lieder über Aachen und seine Einwohner.

Immer mehr davon geraten in Vergessenheit.
Von Anfang an wollten wir dem etwas entgegen setzten.

So entstanden in den letzten vier Jahren diese drei Medleys
„met echten alten Öcher Tüen“:„Et es mär eämoel Fastelovvend, hipp hipp hurra!“

 

Et Schängche
Ein passendes Remake. Für die Prinzen-CD der Session 2005

vom Aachener Karnevalsprinzen Dirk III. Chauvistré schrieb Alex Jacobi (Musik)

und Hein Engelhadt (Text) das Lied auf die Stadtpuppenbühne.

Auf persönlichen Wünsch von Ulrich Havermann ist das Stück neu aufgelegt worden 

und wird nun zweistimmig wiederbelebt:
„Wenn et Schängche os ene Jross zouwenkt, dr Nieres mullt än Klore drent, 
ose Krippekratz wier bade jeäht schleät et Öcher Hazz ene Tumelöet.“

 

Een de Sahara
Der Öcher ist eben „fuzzlues“ (superschlau). Wer könnte denn sonst

auf die Idee kommen, mitten in der Wüste eine Wirtschaft zu eröffnen.

Von Richard Wollgarten geschrieben, und damals von Hein Engelhardt gesungen, 

gehört das Lied auch von Anfang an zum Pöngche-Duo:
„… doe hai d‘r Pitt en Weetschaff opjemaht.“

 

Ne Mensch
Ja, dat es d‘r Öcher schlechthin. Die „Regenwetter-Hymne“ aus der Feder

von Leo Lamm spricht jeden Aachener Hundebesitzer - und auch jeden,

der ohne Hund ger­ne spazieren geht – aus der Seele:

„Met Wasser ejjen Schong, dat moss ene Öcher sije,

der sich freut, dat höm der Herjott seänt!“
 

Ming Heämet

Unsere Liebeserklärung an Aachen. Der Aachener Dichterfürst Hein Engelhardt

ließ es sich auf Wunsch der Pöngche nicht nehmen, auf die irische Melodie

einen Text zu schreiben, der aus dem Herzen spricht:

„Op ming Heämet, mi Oche, doe loss ich nüüß komme, ich ben stolz än ouch jlöcklich ene Öcher ze sije!